Stuttgart

Kehrwoche, Spätzle, Daimler, VfB – mit was verbindet ihr die südwestdeutsche Landeshauptstadt? Seit Oktober 2017 arbeite ich im Hospitalviertel mitten im Zentrum. Da kam mir die Idee, meine Mittagspausen bei gutem Wetter zu nutzen, um ein paar schöne Seiten der Stadt kennenzulernen. Gesagt, getan. In diesem Cityguide findet ihr 10 Insider-Tipps, die euch die Stadt in einer vielleicht unbekannten Perspektive zeigen.

Aufbruch

 

Stuttgart erreicht man am besten mit der Bahn oder notfalls auch mit dem Flieger. Mit dem Auto ist es nicht nur stressiger sondern möglicherweise weitaus zeitaufwändiger, weil Staus und Umleitungen vorprogrammiert sind.

 

Bahn

Tipp: seit kurzem gibt es neben den DB-Zügen auch Flixtrain-Verbindungen.

 

ÖPNV

In Stuttgart empfehle ich euch das ÖPNV-Tages- oder Viererticket des VVS.

Auch wenn sich die Stadt in Sachen Fahrradinfrastruktur erst entwickelt, bieten sich auch die Stadträder an, die es an immer mehr Verteilerpunkten in der City und in der gesamten Region gibt.


Wegweiser

 Rechts meine Stutgart Map, mit allen markierten Highlights und Tipps. Eine kleine Auswahl, beschreibe ich nachfolgend.

 

In Stuttgart habe ich bisher nur Erfahrung mit dieser tollen Unterkunft:

  • Waldhotel, DZ ab 140 EUR inkl. Frühstück: im Grünen, gut angebunden, nah am Fernsehturm. Bestes Catering und sehr nettes Personal.

Ein weiterer Tipp: die StuttCard. Eine Rabattkarte, optional mit VVS-Ticket, für zahlreiche Vergünstigungen. 



Bildergalerie